Zum Hauptinhalt springenFernwärme Duisburg

Aktuelles


Ob spezielle Angebote, Informationen über unsere zukünftige Projekte oder Hinweise zu anstehenden Baumaßnahmen.
Hier finden Sie Neuigkeiten rund um die Fernwärme Duisburg.


23. September 2022

Gasumlagen erfordern Anpassung der Fernwärmepreise in Duisburg

Die in Folge des Ukraine-Kriegs von der Bundesregierung eingeführten Gasumlagen zur Stabilität des Energiemarktes sowie die gestiegenen Beschaffungskosten wirken sich unmittelbar auch auf die Fernwärme in Duisburg aus. Diese Kostensteigerung muss die Fernwärme Duisburg leider an ihre Kundinnen und Kunden weitergeben.

Damit liegt der Arbeitspreis ab dem 1. Oktober 2022 im Versorgungsgebiet Stadtmitte, Rheinhausen und Hamborn bei 13,35 ct/kWh brutto, in den Bezirken Walsum und Homberg bei 13,01 ct/kWh.

Für einen Durchschnittshaushalt mit einem Jahreswärmeverbrauch von 22.500 Kilowattstunden liegen die monatlichen Gesamtkosten im Netz Mitte, Rheinhausen und Hamborn dann bei rund 299 Euro. Das entspricht einer Steigerung von rund 32 Prozent.

Die Fernwärme Duisburg informiert ihre Kundinnen und Kunden in den kommenden Tagen schriftlich über alle Details und die genauen Preisbestandteile in den unterschiedlichen Versorgungsgebieten.


14. Juli 2022

Fernwärme Duisburg passt Preise an 

Nach zwei Jahren mit minimalen Preisschwankungen hat die Fernwärme Duisburg GmbH vertragsgemäß zum 1. Juli 2022 ihre Preise für Fernwärme in den Versorgungsgebieten Mitte-Süd-West und Hamborn angepasst.

„Der Ukraine-Krieg hat in einem bereits Ende vergangenen Jahres sehr angespannten Energiemarkt für weitere, dramatische Preiserhöhungen, insbesondere bei Erdgas gesorgt. Die deutlich höheren Gaspreise schlagen auch bis auf die Fernwärmepreise durch. Aufgrund der langfristigen Beschaffungsstrategie der Fernwärme Duisburg ist dies jedoch erst mit einem gewissen zeitlichen Verzug der Fall. So mussten wir jetzt zum 1. Juli unseren Arbeitspreis deutlich und den Grundpreis minimal erhöhen“, erklärt Matthias Lötting, Geschäftsführer der Fernwärme Duisburg GmbH.

Die Berechnung des Fernwärmepreises sowie mögliche Preisanpassungen unterliegen strengen gesetzlichen Regelungen. Der Preis ist dabei an vertraglich festgelegte Preisänderungsklauseln gekoppelt. Verändert sich ein Index oder dessen Preisbestandteile wie der Börsenpreis für Erdgas oder die CO2-Bepreisung, erfolgt eine Anpassung der Fernwärmepreise. Dies gilt bei Steigerungen wie Senkungen gleichermaßen.

Deutliche Anpassung nach fast 2 Jahren Preisstabilität
Waren die Fernwärmepreise in den Versorgungsgebieten Mitte-Süd-West und Hamborn von Januar 2020 bis Januar 2022 kontinuierlich gesunken beziehungsweise minimal gestiegen, steigen sie seitdem als Reaktion auf die höheren Beschaffungskosten an den Energiemärkten deutlich an. Eine Beispielrechnung veranschaulicht dies: Ein Kunde mit einem Wärmeanschlusswert von 15 kW und einen Jahreswärmeverbrauch von 22,5 MWh (22.500 kWh) für ein beispielhaftes Objekt eines Einfamilien-hauses bezahlte zum Preisstand 01.01.2022 ca. 186 Euro im Monat. Mit der Preiserhöhung ab 1. Juli liegen die monatlichen Gesamtkosten für diesen Beispielhaushalt bei rund 237 Euro. Der Arbeitspreis pro Kilowattstunde steigt dabei von 6,87 Cent auf 9,53 Cent. Der Grundpreis steigt nur minimal um rund 1,2 Prozent. Dies führt in Summe zu einer Gesamtpreissteigerung von 27,2 Prozent.

Vertragliche Grundlage der Preisanpassung
Die Anpassung der Fernwärmepreise erfolgt vertraglich festgelegt jeweils am 1. Januar und am 1. Juli eines Jahres in den Versorgungsgebieten Mitte-Süd-West und Hamborn.

Fernwärmepreise werden mit vertraglich festgelegten Preisänderungsklauseln, die auf den gesetzlichen Regelungen der Verordnung über die Allgemeine Versorgung mit Fernwärme (AVBFernwärmeV) beruhen, berechnet. Den Preisänderungsklauseln liegen eine Reihe von Indizes und Preisbestandteilen zugrunde, die u.a. vom Statistischen Bundesamt veröffentlicht werden. Rohstoffpreise für die Wärmeerzeugung wirken sich ebenso auf die Preise aus, wie die CO2-Bepreisung.

 


Medienservice

Der Dialog mit der Öffentlichkeit ist uns wichtig!
Dieses Internet-Angebot für Journalisten hält aktuelle Nachrichten, Hintergrundinformationen sowie Bild- und Filmmaterial für Sie bereit. Außerdem finden Sie hier Ihre Ansprechpartner für journalistische Recherchen. 

Zum Medienservice